X Schließen

Die Ursachen für Müdigkeit können sich sehr voneinander unterscheiden. Es ist also nicht so, dass jede Müdigkeit die gleiche Ursache hat. Long-overs die Ursachen der Müdigkeit gibt es auch andere Behandlungen für Müdigkeit. Erfahren Sie hier mehr über die verschiedenen Ursachen der Ermüdung!

Psychologische ursachen Müdigkeit?

Laut Prof. Cogan psychische Ursachen der Müdigkeit 80% der Ursachen der Müdigkeit. Nur 20% werden durch andere Ursachen als psychische Probleme oder Stressoren verursacht. Das ist eine sehr hohe Zahl. Psychologische Ursachen der Müdigkeit sind Probleme wie Stress, Depression und sogar Angst. So können Sie müde sein, weil Sie haben schon lange viel Stress.

In 80% der Fälle können Sie so die Ursachen von Müdigkeit angehen, indem Sie eine psychologische Veränderung vornehmen. Es ist manchmal schwierig für Menschen, zu erfahren, dass Müdigkeit psychologische Faktoren hat, weil es nicht immer klar ist, wie sie mit diesen Ursachen umgehen sollen. Anzüge. Obwohl Menschen oft zum Arzt gehen, gibt es immer noch ein Tabu rund um Psychologen und auf der Suche nach geistiger Hilfe. Psychologische Ursachen der Müdigkeit scheinen auch schwieriger zu beheben als körperliche Ursachen der Müdigkeit. Es erfordert oft einen bestimmten Prozess, den die Person mit Müdigkeit durchmachen muss.

Aufgrund des Tabus, das psychische Ursachen von Müdigkeit umgibt, gehen Menschen oft nicht den Schritt, um zu helfen. Viele Menschen erleben psychische Probleme als eine Art Von Misserfolg, oder leugnen die Schwere des Problems.

Sind Sie schwach, wenn Sie mit psychischen Erkrankungen zu tun haben?

Das ist eine Frage, die sich viele Menschen stellen. Oft denken diese Menschen auch, dass sie schwächer sind als andere Menschen, weil sie unter psychischen Ursachen der Müdigkeit leiden.

Psychische Probleme und Ermüdungserscheinungen haben nichts mit Schwäche zu tun. Wenn Sie beispielsweise nach Monaten der langen Arbeitsbelastung erliegen, sind Sie dann schwach? Aber dieser Kollege scheint sich nicht zu stören? Das heißt, ich bin schwächer als mein Kollege, oder? Auch das stimmt nicht. Als Mensch hast du deine eigenen Erfahrungen und Erfahrungen. Kurz gesagt, Sie haben Ihre eigene Funktion. Infolgedessen reagieren die Menschen unterschiedlich, wenn sie mit der gleichen Situation konfrontiert sind. Manchmal ist eine Reaktion auf eine schwierige Situation schon etwas gesünder als die andere. Zum Beispiel kann Ihr Kollege auch bei der Arbeit gestresst sein, aber abends immer mit Freunden in einem Café trinken. Auf diese Weise kann Ihr Kollege seinen Stress abbauen. Sie hingegen ziehen es vor, Überstunden zu machen, in der Hoffnung, sich mit Ihrer Arbeit. Trotz Allerbesten Bemühungen wird es nur einen Job geben, weil Sie zum Beispiel im Dienst sind. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie nach ein paar Monaten ausgebrannt werden, ist größer als Ihr Kollege, der sich jede Nacht entspannt, wird ausgebrannt.

Im vorherigen Beispiel waren die konstanten Überstunden nicht gesund für Ihren Geist und sogar Körper. Ihre Reaktion hat nichts mit Schwäche zu tun, sondern mit der Arbeit Ihres Geistes. Die Überstunden waren daher eine ungesunde Reaktion, die schließlich einen Burnout provozierte. Es kann durchaus sein, dass, wenn Ihr Kollege dasselbe getan hätte, er/sie auch einen Burnout gehabt hätte. Es hat also nichts mit Schwäche zu tun, sondern mit der Wahl einer gesunden Reaktion.

Ein weiteres Beispiel: Nehmen Sie einen Spitzensportler. Man hört oft, dass sie Verletzungen haben. Aber das ist komisch, nicht wahr? Sie sollten sehr gesund sein, weil sie mehr Sport treiben als Sie? Sie haben keine Verletzungen. Sie werden wahrscheinlich in der Lage sein, frühere Fragen mit Leichtigkeit zu beantworten: ja, aber das liegt daran, dass sein Körper überbearbeitet und überlastet war. Es wäre komisch, wenn Sie sagen würden, dass der Körper eines Spitzensportlers schwächer ist als Ihr Körper, nicht wahr? So arbeiten Geist und Gehirn. Wenn Sie es aufgrund von ständigem Stress oder depressiven Gefühlen überspannen, sind Sie umso wahrscheinlicher, Müdigkeit zu haben. Deshalb bist du nicht schwächer, aber du erschöpfst dich nur mehr durch ungesunde Gewohnheiten.

Suchen Sie Hilfe für psychische Ursachen Müdigkeit?

Es ist daher sinnvoll, so schnell wie möglich Hilfe für psychologische Ursachen der Müdigkeit zu suchen. Auf diese Weise können Sie die Schwere und die Folgen der Ursachen der Müdigkeit verlangsamen. Je länger Sie warten, desto länger müssen Sie Ihre Ursachen der Müdigkeit angehen.

‘MeineViertelStunde.com’ ist ein Online-Selbsthilfe-Tool die Ihnen hilft, psychologische Ursachen der Müdigkeit zu beheben. Jüngsten Untersuchungen zufolge ist der durchschnittliche Teilnehmer von ‘MeineViertelStunde.com’ nach 3 Wochen stressfrei.

Körperliche Ursachen Müdigkeit?

Neben den psychischen Ursachen der Müdigkeit gibt es auch körperliche Ursachen der Müdigkeit. Aufgrund einer Krankheit kann es zum Beispiel auch sein, dass Müdigkeit lange anhalten kann. Im Folgenden finden Sie eine Liste der möglichen physikalischen Ursachen von Müdigkeit. Laut Prof. Cogan machen diese Arten von Ermüdungserscheinungen die restlichen 20% der Ermüdungsursachen aus.

  • Virale Infektionen oder bakterielle Infektionen wie Hepatitis
  • Stoffwechselprobleme oder endokrine Störungen wie Diabetes
  • Onkologische und hermatologische Störungen wie Anämie
  • Herz- und Lungenerkrankungen wie Asthma
  • Neurologische und muskuläre Störungen wie Multiple Sklerose