X Schließen

Heuschnupfen ist eine häufige Form von Allergie. Wenn Sie Heuschnupfen haben, sind Sie überempfindlich gegenüber allem, was mit Gras und Bäumen zu tun hat. Insbesondere wird Ihre Allergie durch Pollen ausgelöst, die durch Pflanzen, Bäume und Gras verbreitet werden. Heuschnupfen wird auch oft Pollenallergie genannt.

Was ist Heuschnupfen?

Heuschnupfen tritt auf, wenn Sie überempfindlich gegen Pollen sind. Jeder hat Antikörper, die sich Sorgen machen wir reagieren nicht auf die Pollen. Bei einigen Menschen richtet der Körper jedoch einen Abwehrmechanismus ein, was eine Überreaktion auf die Pollen darstellt. Diese Immunantwort wird ausgelöst, wenn der Pollen in Kontakt kommt mit:

  • Nase
  • Augen
  • Kehle
  • Mund
  • Luftschmerzen

Als Ergebnis dieser Reaktion werden die Schleimhäute in Bewegung gesetzt. Die Reaktion wird eine Schwellung dieser Schleimhäute verursachen. Darüber hinaus werden wir mehr Schleim produzieren, was die Snotierung bei Allergien erklärt.

Was sind die Symptome von Heuschnupfen?

Heuschnupfen an sich ist keine schädliche Krankheit und verursacht in der Regel keine bleibenden Schäden. Heuschnupfen ist vor allem eine Krankheit, die als lästig empfunden wird, vor allem im Frühjahr und Sommer. Darüber hinaus kann Heuschnupfen mehrere Beschwerden verursachen. Im Folgenden finden Sie eine Liste der Symptome, die bei Heuschnupfen auftreten können:

  • Niest
  • Juckreiz in der Nase
  • Trockene Kehle
  • Laufende
  • Husten
  • Schmerzen für die Augen, wie tränende Augen

Dies sind häufige Heuschnupfen-Symptome. Es gibt auch Beschwerden, die weniger häufig bei Heuschnupfen sind:

  • Plug-in-Gefühl im Kopf
  • Müdigkeit
  • Fühlen Sie sich wie Fieber
  • Juckende Haut

Darüber hinaus ist Heuschnupfen häufig mit anderen Krankheiten, wie Ekzemen. Wir sehen auch oft Asthma in Kombination mit Heuschnupfen.

Heuschnupfen tritt im Frühjahr und Sommer auf, wenn Pflanzen und dergleichen blühen. Es kann vorkommen, dass einige Menschen täglich an Heuschnupfen leiden, während andere nur gelegentlich Heuschnupfen erleben.

Eine Empfindlichkeit gegenüber Heuschnupfen gibt es schon in jungen Jahren, auch bei der Geburt. Die Heuschnupfenbeschwerden äußern sich jedoch oft nicht sofort, sondern erst nach einigen Jahren. Heuschnupfen und damit verbundene Symptome können dann wieder abnehmen, aber wann dies geschieht, hängt von Person zu Person ab.

Ursachen von Heuschnupfen?

Es ist schwer zu bestimmen, was Heuschnupfen verursacht. Wir sehen, dass eine Veranlagung zu Heuschnupfen von Geburt an vorhanden ist, aber die Symptome äußern sich nicht immer im gleichen Alter. Es ist daher schwierig, genau zu bestimmen, was Heuschnupfen auslöst. Was wir sehen, ist, dass Heuschnupfen häufiger ist, wenn auch ein Familienmitglied darunter leidet. Eine genetische Ursache von Heuschnupfen ist daher sicher nicht ausgeschlossen.

Es wird auch ausgedrückt, dass wir mehr an Heuschnupfen leiden, wenn unser Immunsystem schwächer ist. Da wir weniger Abwehrmechanismen haben, hat der Pollen mehr Wirkung. Krankheit und Stress können unser Immunsystem schwächen. Selbst Stress, ständig niesen zu müssen, kann die Wahrscheinlichkeit von mehr Niesen erhöhen. Daher ist es sinnvoll, auch diese Faktoren zu berücksichtigen.

Behandlung Heuschnupfen?

Zuallererst ist es sinnvoll, nach einer Diagnose von Heuschnupfen zu suchen, damit eine angemessene Behandlung verordnet werden kann. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Allergien und Heuschnupfen zu bekämpfen, deren Wirkung von Person zu Person variiert.

Was wir oft sehen, ist, dass Menschen versuchen, Anfälle durch die Einnahme von Medikamenten zu verhindern. Es gibt jedoch auch Alternativen Um Ihren Körper zu stärken und andere mögliche Ursachen zu beseitigen. ‘MeineViertelStunde.com’ ist ein Online-Programm die von Ärzten und Psychologen mit dem Ziel vorbereitet wurde, Menschen in verschiedenen Bereichen von Krankheiten und Allergien arbeiten zu lassen. Durch die Verringerung von Stress, Es hilft Ihnen, Ihr Immunsystem zu stärken und erhöhen Sie Ihre Allergieschwelle. Darüber hinaus hilft Ihnen das Programm, Warnzeichen zu erkennen, so dass Sie:

  • Symptome von Heuschnupfen können
  • Häufigkeit und Dauer der Symptome können

Allergie-Reduktion-4-Wochen-NL-15Minuten4Me

Allergietest?

Möchten Sie testen, welche Ursachen Ihr Heuschnupfen beeinflussen können? Dann tun Sie die kostenloser Allergietest!